Team4 Microsoft Dynamics 365 CRM Connector für Microsoft SQL Server Integration Services in neuer Version 4.0

Um auch Daten in Dynamics 365 CRM mit den vielfältigen Möglichkeiten der Microsoft SQL Server Integration Services (SSIS) zu lesen, bearbeiten und zu speichern, bietet Team4 einen entsprechenden Connector. Dieser Beitrag stellt die wesentlichen Verbesserungen der neuen Version 4.0 vor.

Vereinfachte Einrichtung und 64-Bit-Support

Für jede Komponente liegt jetzt ein Setup für die SQL Server bzw. SSIS Versionen 2012, 2014 und 2016 vor. So kann direkt die passende Version für die jeweils vorliegende Infrastruktur auswählt werden. Generell hat sich das Setup stark vereinfacht, da der Benutzer nicht mehr spezielle Voraussetzungen schaffen muss, wie spezielle Libraries und sonstige Komponenten zu installieren. Neu ist der durchgehende x64-Support aller Komponenten. Dies bedeutet weniger Fehlerquellen für den SSIS Entwickler. Kryptische Fehlermeldungen seitens Visual Studio beim Versuch mit x64 zu debuggen entfallen.

Dynamics 365 Connector

Der eigentliche Connector verbindet SSIS Pakete mit Microsoft Dynamics 365 CRM. Er besteht aus den drei Unterkomponenten Connection Manager, Source und Destination. Neu ist für alle Unterkomponenten die Kompatibilität zur aktuellen Version 9 des Dynamics CRM.

Connection Manager

Der Connection Manager hält die Verbindungseinstellungen (Credentials), um sich mit Dynamics 365 CRM zu verbinden. Das User Interface (GUI) wurde neu gestaltet. Neu ist auch das bequeme Laden/Auswählen der gewünschten CRM-Organisation.

Team4 Dynamics 365 CRM SSIS Connector Screenshot Connection

Source

Die Source dient dazu, im CRM Daten abzufragen. Das GUI wurde neu gestaltet und die Benutzermeldungen verbessert. Unterstützt werden nach wie vor Entitäten, FetchXML und Option Sets als Quellobjekte.

Team4 Dynamics 365 CRM SSIS Connector Screenshot Source

Destination

Die Destination dient dazu, Daten in das CRM zurückzuschreiben. Als Zielobjekte werden nach wie vor Entities, Relationships und Option Sets unterstützt. Das GUI wurde neu gestaltet. Wichtigste neue Funktionalität ist der SuccessOutput und der ErrorOutput, mit deren Hilfe sich der Verarbeitungszustand in Quelltabellen zurückschreiben lässt. Dadurch können Migrationen in Realtime mitverfolgt und eine automatisierte Erfolgskontrolle verwirklicht werden.

Team4 Dynamics 365 CRM SSIS Connector Screenshot Destination

LogTask

Die LogTask agiert auf der Ebene des Control Flows und dient dazu, Aktivitäten der 3 Connector Unterkomponenten in eine Log-Datei oder in voreingestellte Datenbanktabellen zu loggen. Auch Variableninhalte können ausgegeben werden. Die GUI wurde neu gestaltet und vereinfacht. Funktional ist die Komponente gleichgeblieben, jedoch nun mit x64-Support.

Team4 Dynamics 365 CRM SSIS Connector Screenshot Log Task

Dump Destination

Die Dump Destination agiert in einer Data Flow Task und dient dazu, den gesamten Inhalte der verarbeiteten Datenzeilen in eine Datei zu schreiben. Die GUI wurde neu gestaltet und der Output Excel kompatibel gemacht. Diese Komponente ist bewusst einfach und damit anwendungsfreundlich gehalten und hat den Vorteil, die Spalten in der Datei durch Tabs zu trennen. Dadurch kann der gesamte Inhalt nun leicht in Excel geladen und weiter analysiert werden.

 

Team4 Dynamics 365 CRM SSIS Connector Screenshot Dump Destination

Typischer Anwendungsfall ist die Ausgabe fehlerhaft verarbeiteter Datensätze zwecks vereinfachter Analyse der Ursachen.

Dynamics 365 July 2017 Update: Top 8 Neuerungen